Seminar: Konfliktmanagement - Seminar ist ausgebucht!

Zu unserem nächsten Impulsvortrag am Dienstag, den 22. Oktober 2019, um 19:00 Uhr mit dem Thema


"Konfliktmanagement"

laden wir Sie herzlich ein.

In seinem Vortrag stellt Dr. Günther Mondry eine wirksame Methode von Marshall B. Rosenberg zum Umgang mit Konflikten vor - die Non-Violent Communication, abgekürzt NVC. Ins Deutsche wurde NVC mit „Gewaltfreie Kommunikation“, abgekürzt GfK, übersetzt. Oftmals entsteht vorschnell der Eindruck, es ginge dabei um „nett sein“. Natürlich ist Freundlichkeit immer hilfreich, aber auch als „Grantler“ kann man gewaltfrei kommunizieren; denn es geht um das Echt sein und darum, mit seinen Partnern auf „Augenhöhe“ zu sprechen.

Lange bevor es das Wissenschaftsgebiet Neurobiologie überhaupt gab, hat Rosenberg bereits erkannt, dass man Konflikte erst bearbeiten kann, wenn eine empathische Beziehung zwischen den Konfliktpartnern (wieder) hergestellt ist. Dabei nutzt er Gefühle als Indikatoren für erfüllte oder nicht erfüllte Bedürfnisse. Das Spiegeln dieser Gefühle und Bedürfnisse führt zu der empathischen Verbindung.

Der Ablauf eines prototypischen GfK-Gesprächs wird vorgestellt und an konkreten Beispielsituationen durchgeführt. Solche Situationen könnten ein Personalgespräch mit einem Mitarbeiter, die Reklamation eines Kunden oder auch Familiäres sein. Gern können wir konkrete Situationen (natürlich anonymisiert) aus dem Auditorium nutzen.


Ich heiße Günther Mondry und habe einmal in Kernphysik promoviert. Später habe ich lange in der Medizintechnik-Industrie in Entwicklung, Produktmanagement und Marketing gearbeitet. Unabhängig von meiner jeweiligen Fachaufgabe hat mich immer Projektarbeit begeistert. Dabei kann man mitunter besonders intensiv erleben, was m. M. n. das Menschensein ganz wesentlich ausmacht, nämlich mit seinem eigenen Wissen und seinen Erfahrungen in wohlwollender Verbindung mit anderen zu etwas Nützlichem beitragen.
Bei einer Weiterbildung habe ich die GfK kennengelernt. Fasziniert von der Wirkung wollte ich sie richtig studieren. Darüber kam ich dann zu systemischen Methoden. Heute arbeite ich als systemischer Berater.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten
 
Dauer der Veranstaltung ca. 2 Stunden.
Ort: Zentrum der Wirtschaft (WFG/IHK), Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege


Die Veranstaltung wird gemeinsam angeboten von der IHK Kassel-Marburg / Servicezentrum Eschwege, der WFG Werra-Meißner-Kreis mbH und der Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner.

Je Teilnehmer wird ein Beitrag von 20 € erhoben.
 
Bitte melden Sie sich an:

Seminaranmeldung