Branchentag für das Gastgewerbe fand großen Anklang

Am Dienstag, dem 29.05.2018 fand im Zentrum der Wirtschaft der Branchentag für das Gastgewerbe im Werra-Meißner-Kreis statt. Organisiert durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) standen verschiedene Institutionen sowie die Sparkasse Werra-Meißner und die VR-Bank Werra-Meißner eG den Besuchern Rede und Antwort. Peter Döring (WFG) freut sich über die zunehmend positive Stimmung in der Branche. Die Betriebe wollen wieder investieren und ihre Angebote ausbauen. Aufgrund aktueller Förderprogramme kann endlich die Branche gezielt unterstützt werden. Ein wesentliches Wachstumshemmnis stellen die fehlenden Fachkräfte und Auszubildenden dar. Für Christian Pelikan vom Hotel- und Gaststättenverband ist eine Ausbildung im Gastgewerbe eine gute Basisausbildung, mit der man sich berufliche Perspektiven weltweit erschließen kann. Leider steht eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättenbereich bei vielen Schülern unberechtigt nicht im Fokus.

Die Industrie- und Handelskammer, die Agentur für Arbeit und der Unternehmerservice der Rentenversicherung waren bei den Besuchern zu den Fragen Fachkräfte- und Auszubildendengewinnung gefragt. Insbesondere hier waren die Besucher von der Vielzahl der Unterstützungsangebote positiv überrascht.

Aber auch die zukünftig touristische Vermarktung der Region wurde diskutiert. Digitalisierung, Onlineportale und GrimmHeimat Nordhessen sind Entwicklungen, die genutzt werden müssen.

Der Branchentag war der Einstieg in einen Unterstützungsprozess für das Gast- und Tourismusgewebe. „Das positive Feedback bestärkt uns darin, diesen Prozess fortzusetzen“, so resümiert der Geschäftsführer der WFG, Dr. Lars Kleeberg.